Wildlife 2022-23

Taubenschwänzchen - Sphinx colibri  (Villars-sur-Glâne)
Fotogalerie

In dieser Fotogalerie zeige ich meine Bilder von Vögeln, Insekten und Amphibien von Oktober 2022 bis Mai 2023. Erstmals konnten wir das Taubenschwänzchen Sphinx colibri, Macroglossum stellatarum) beobachten. Es ist nicht etwa ein Vogel sondern ein Schmetterling, also ein Insekt. Die Taubenschwänzchen sind süchtig nach dem Patagonisches Eisenkraut (Verbena bonariensis), das letzten Herbst im Friedhof von Villars-sur-Glâne blühte.
Diesen Winter konnten wir auch über längere Zeit Bergfinken (Pinson du Nord) ganz in unserer Nähe beobachten. Nicht gerade Millionen, wie es vor einiger Zeit im Greyerzer-Land der Fall war, aber vielleicht eine Hundertschaft. Andere Vögel hingegen machten sich rar: keine Erlenzeisige, kaum Distelfinken, kein Gimpel, usw. Die Abnahme der Biodiversität ist augenfällig. Aber vielleicht wird es ja nächsten Winter doch wieder besser. Fotogalerie.

Abgebildete Arten (in alphabetischer Reihenfolge):

Alpendohle
Amsel
Bachstelze
Bekassine
Bergfink
Blässhuhn
Blaumeise
Buchfink
Distelfink
Elster
Gänsesäger
Goldammer
Graugans
Graureiher
Grosser Brachvogel
Hermelin
Hummel
Kiebitz
Kleiber
Kohlmeise
Kuckuck
Mäusebussard
Mittelmeermöwe
Nachtreiher
Rohrammer
Rohrdommel
Rotkehlchen
Rotmilan
Rotschenkel
Silberreiher
Singdrossel
Sommergoldhähnchen
Star
Stockente
Sumpfmeise
Tannenmeise
Taubenschwänzchen
Teichfrosch
Trauerseeschwalbe
Wasseramsel
Zaunkönig

Espèces représentées (dans l’ordre alphabétique):

Bécassine des marais
Bergeronnette grise
Bihoreau gris
Bourdon
Bruant des roseaux
Bruant jaune
Buse variable
Butor étoilé
Canard colvert
Chardonneret élégant
Chevalier gambette
Chocard à bec jaune
Cincle plongeur
Coucou gris
Courlis cendré
Etourneau sansonnet
Foulque macroule
Goéland leucophée
Grande Aigrette
Grenouille verte
Grive musicienne
Guifette noire
Harle bièvre
Hermine
Héron cendré
Merle noir
Mésange bleue
Mésange charbonnière
Mésange noire
Mésange nonnette
Milan royal
Oie cendrée
Pie bavarde
Pinson des arbres
Pinson du Nord
Roitelet à triple bandeau
Rougegorge familier
Sittelle torchepot
Sphinx colibri
Troglodyte mignon
Vanneau huppé

1 Kommentar zu «Wildlife 2022-23»

  1. Erni Markus

    Hallo Michael,
    Habe gerade Deine Wild-Life Schau betrachtet: so wunderbar! Da sieht man Vögel, Insekten und andere Tiere so nahe und präzise wie ich sie sonst nie sehen würde. Herzlichen Dank für Deine Geduldsarbeit bei Deinem Hobby und liebe Grüsse
    Markus

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Scroll to Top