Tessin

Im September haben wir einige Tage im Tessin verbracht und wollten bei der Gelegenheit auch wieder mal die Alpenpässe überqueren. Alles fährt durch die Tunnels, so kann man in Ruhe die Pässe hoch und runterfahren, die Aussicht geniessen und die einschlägigen Aktivitäten auf auf der Passhöhe beobachten. Die Kirche von Mario Botta in Mogno, ganz hinten im Maggiatal, ist zwar wunderschön mit herrlichem Licht, aber man fragt sich, ob solche moderne Architektur an einem so abgelegenen Ort am richtigen Platz ist. Den Dorfbewohnern soll sie nicht gefallen. Madonna del Sangue in Re im Centovalli ist ein Pilgerort in einem kleinen Dorf mit überdimensionierter Kirche, Parkplätzen, Freilichtaltaren usw. Solche Orte üben eine eigenartige Faszination aus, man weiss nicht recht, was man davon halten soll. Die 3 Castelli in Bellinzona sind einen Besuch wert und überhaupt gibt es in dieser Gegend noch viel zu entdecken. Um diese Jahreszeit ist man als Tourist sogar oft (fast) ganz allein unterwegs. Hier geht’s zur Fotogalerie.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *