Deutschland 2012

Ende September, Anfang Oktober haben wir eine kleine Deutschlandtour unternommen, die uns bis ins Erzgebirge führte:

Die kulturelle Dichte beeindruckt immer wieder, die historische Bausubstanz ist mittlerweile auch im Osten auf den neuestem Stand. Manchmal bis zum Überdruss. Spuren aus der DDR sind heute weitgehend getilgt und man muss schon auf die Suche gehen, um noch Zeitzeugnisse zu finden.

Deutschland scheint mit der Energiewende Ernst zu machen. Entlang der Autobahn reiht sich Windrad an Windrad. Kaum ein Scheunendach, das nicht mit Sonnenkollektoren bedeckt ist, in der Ebene finden sich riesige Solarparks.

Deutschland ist also ein kultiviertes und entwickeltes Land (wen erstaunt’s), da passt der Irrsinn auf den deutschen Autobahnen nicht recht dazu. Wie kommt es, dass ein zivilisiertes Land sich solche Raserei erlaubt? Das erstaunt umso mehr, als signalisierte Geschwindigkeitsbeschränkungen strikte eingehalten werden. Man hält sich an die Gebote, aber wenn keine da sind, hält nichts den Gasfuss zurück.

Die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Bevölkerung ist gross und kontrastiert angenehm mit den dummen Parolen, die hierzulande kursieren.

Zu den Bildern

One thought on “Deutschland 2012

  1. Nous ne connaissons pas l’ Allemagne…à part ” Waldhut” près de chez Caroline, la
    ” forêt noire”, et le ” romantisme germanique” de ses grands musiciens…!
    A travers ton périple, j’ ai découvert combien j’ aime le charme de son architecture
    ( impressionnante ” Fraukirche” de Dresden…aussi très belle à l’ intérieur !) et les façades des maisons de ces” petites villes allemandes” sont tellement plaisantes…!
    Sévère, la statue de Karl Marx… et on retrouve aussi ton goût pour le côté ” urbain” avec
    tes symboles… les camions…la gare de ” Dresden”, les gens qui marchent dans la rue…
    mais aussi de beaux paysages…il y aurait encore beaucoup à décrire… et même des fleurs dans un vase ” blanc” , qui m’ ont fait penser à une de mes peintures…
    Merci, cher Michaël, de nous avoir fait découvrir un pays que nous connaissons mal…
    mais qui méritait ce beau voyage photographique ! Avec nos amicales pensées. Catherine + Serge

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *